Ich stelle mich vor

Mein Name ist  Sibel Demir. Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder. Ich habe meinen Hauptschulabschluss gemacht und ein Berufsgrundschuljahr – Hauswirtschaft. Danach habe ich meine Qualifizierung als Stadtteilmutter gemacht.

Ich bin zu den Stadtteilmüttern gegangen, weil ich schon immer gern den Familien in meiner Umgebung geholfen habe und das auch gern zu meinem Beruf machen wollte.

Ich habe vier Jahre als Hausfrau und dann als Kinderbetreuung bei der ISS gearbeitet. Dann habe ich mich entschieden, in dem Projekt Stadtteilmütter Mülheim 2020 teilzunehmen.

Es war eine sehr schöne Zeit – die Dozenten waren sehr qualifiziert und hilfsbereit. Wir haben sehr viel Neues gelernt. Unsere Zeit miteinander ist schnell vergangen, die Freude am Projekt und die Freundschaften unter den Kollegen sind stärker und tiefer geworden.

Nach der Qualifizierung wurde ich zuerst als Honorarkraft genommen, und später erhielt ich eine Festanstellung, da ich wirklich intensiv mitgearbeitet habe.

Weil ich als Stadtteilmutter im Bereich sehr aktiv sein wollte, hat mich das natürlich sehr gefreut! Ich habe versucht meine Stärken im Bereich Frauen Cafe in Buchforst, Mülheim und Ossendorf, herauszuarbeiten.

Und jetzt bin ich bereit mit offenem Herzen meine Arbeit im Projekt zu leisten. Ich bin froh, dass ich anderen Menschen helfen kann. Ich bin sehr stolz eine Stadtteilmutter zu sein!

Liebe Grüße, Sibel

Stadtteilmutter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s